Direkt zum Inhalt

Aktionstag zu “Kurzum Liebe”: Beitrag 1 – Der Kuss

Posted in Aktionen, and Allgemein

Willkommen zum heutigen Aktionstag zum Welttag des Kusses.
Der erste Beitrag dreht sich, wie der Titel schon sagt, um den Kuss :).

Kuss, der: Substantiv, maskulin
[sanft] drückende Berührung mit den [leicht gespitzten, leicht geöffneten] Lippen (als Zeichen der Zuneigung oder Verehrung, zur Begrüßung o. Ä.)

Synonyme: Küsschen; (umgangssprachlich) Schmatz; (umgangssprachlich scherzhaft) Dauerbrenner; (besonders süddeutsch) Bussi; (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) Busse[r]l; (rheinisch) Bützchen; (landschaftlich familiär) Mäulchen

Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/Kuss

So viel zur sachlichen Betrachtungsweise :). Aber wie wir wissen, kann ein Kuss sehr viel mehr sein, als Lippen die sich einfach nur berühren.

Er kann leidenschaftlich, sanft, hart, weich, erotisch, ungeschickt, begabt, hingeungsvoll und so vieles mehr sein. Da sind die stürmischen Küsse, wenn zwei sich nach langer Zeit endlich wieder in den Armen liegen können und ihre ganze Freude in den Kuss legen, die leicht Schmerzhaften, wenn es heiß zur Sache geht und man mit den Gedanken eigentlich gerade woanders ist oder die zarten leichten Stupser nach dem ersten Kennenlernen, wenn man noch unsicher ist.

Der Kuss begleitet uns durchs Leben. Wir bekommen ihn von unseren Eltern, von Freunden, von Liebhabern und Partnern. Für jeden hat er eine andere Bedeutung. Für die einen ist er etwas Besonderes, das man nicht mit jedem teilt. Anderen wiederrum ist er einfach nur ein Mittel um Spaß zu haben.

Egal was jedem Einzelnen ein Kuss bedeutet, was er dabei empfindet, er ist genauso vielfältig wie die Liebe.

Vielfältig sind auch die sechs Geschichten von Barbara Corsten und damit auch die Kussszenen. Seid ihr neugierig?

  1. Merry Christmas/ After Christmas

    Inhalt
    Nicht jedes Christkind liebt Weihnachten und nicht jede Feier, die am Heiligabend stattfindet, ist eine Weihnachtsfeier. Das bemerkt Jan als er unerwartet zum Geschenk wird …

    Kuss: „Ich drehte mich in seinen Armen, so konnte ich ihm ins Gesicht sehen, wollte gerade mein Mitleid bekunden, da senkten sich seine Lippen auf meine. Alle Worte waren für diesen Moment verloren. Sie kapitulierten, gaben auf, verschwanden aus meinem Sprachschatz, während sein Mund nonverbal wunderbare Erklärungen für alles und nichts lieferte. Mir innerhalb von Sekunden die Welt erklärte und mein ganz persönliches Weihnachtsmärchen wahr machte.“
  2. Künstlerseelen

    Inhalt
    Joshua fasst all seine Gefühle für Mark in einem Liebesbrief zusammen, den er ihm vor der anstehenden New York Reise aufs Kopfkissen legt.

    Es dauert einige Monate bis Joshua darauf eine Antwort, ebenfalls in Briefform, erhält.

    Eine große Liebe zwischen zwei Menschen, die unwiderruflich durch ihre tiefen Gefühle zueinander verbunden sind und sich trotz vieler Hindernisse ein gemeinsames Leben aufgebaut haben.

    Kuss: „Du schläfst noch, also lege ich diesen Brief hier einfach neben Dich aufs Kopfkissen. Stellvertretend werde ich ihn küssen, damit ich Dich nicht aufwecke.“
  3. Tanz des Verführers

    Inhalt
    Manchmal muss man nur Mut aufbringen um den Zauber einer Nacht zu finden. Aber was tust du, wenn dir dieser Mut fehlt?
    Ein Clubbesucher der einen Tänzer beobachtet, ein Tänzer dem scheinbar alle Beobachter egal sind und ein Happy End?

    Kuss: „Erst spüre ich nur seinen warmen Atem an meinem Mund, dann seine Lippen, die sich fast ein wenig unsicher gegen die meinen schmiegen. 

    Sehnsüchtig öffne ich meinen Mund, empfange ihn, seine Zunge, seine Begierde, die der meinen in nichts nachsteht, und ich schäme mich nicht, dass er es spüren kann.“
  4. Himmel und Hölle

    Inhalt
    Was passiert mit der Liebe, wenn dein Partner dich zwischen Himmel und Hölle hin und her hetzt? Wenn es keine Ruhe gibt und du dich nach Erdung sehnst. Triffst du die gleiche Entscheidung wie Patrick, der genau das mit Max erlebt?

    Kuss: „Gut – es tut einfach nur gut, diese Wärme zu spüren, als ich mit meinen Lippen zärtlich über seine streichle, hauchzart, federleicht … […] Schließlich werde ich mutiger, stupse ein wenig mit meiner Zunge gegen seine Lippen, damit er seinen Mund öffnet.“
  5. Inmitten der Nacht

    Inhalt
    Können Fremde, die sich in einer Nacht begegnen, wichtig füreinander sein? Können sie an Dinge rühren, die tief verschlossen in einem Herzen ruhen und doch nicht wirklich still sind? Kann ein einziger Abend tatsächlich Dinge bewegen?

    Kuss: „Geleitet von meiner Hilflosigkeit ließ ich Küsse auf sein Haar regnen, auf seine Wange und seine Hände.“
  6. Über Hochzeiten, Fettnäpfchen und kleinen Hunden

    Inhalt
    Auf einer Hochzeit seinen Traummann kennenlernen? Bei Jo klappt das. Sich gleichzeitig bei genau dem Traummann blamieren allerdings auch. Wie gut, dass dieser Mann auch seiner Fehler hat, oder? Und manchmal braucht es eben ein Gewitter und einen kleinen Hund damit zwei Sturköpfe erkennen, wie sie zueinanderstehen.

    Kuss: „Doch Emil war einfach aufgestanden, hatte ihn in seine Arme gezogen und ihn in vor den Augen der versammelten WG in Grund und Boden geknutscht.“

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.