Direkt zum Inhalt

Rezension zu „Hör auf zu Lügen“

Posted in Allgemein, and Rezensionen

Philippe Besson

„Hör auf zu Lügen“

C.Bertelsmann

9783570103418

20,00€/15,99€

 

Philippe ist ein 17-jähriger, hochbegabter Schüler, Sohn des Schuldirektors und ein Außenseiter, der sich zu seinem charismatischen und geheimnisvollen Schulkameraden Thomas hingezogen fühlt.
Als sein Interesse erwidert wird, ist Philippe überrascht.
Thomas wird seine erste große Liebe. Eine Liebe, die für immer geheim bleiben muss.

Eine Kollegin zeigte mir das Buch mit den Worten: Das könnte was für dich sein. Und ja, da hatte sie recht. Nach dem Lesen des Klappentextes wusste ich, dass die junge Liebe, in der es in diesem Buch geht, kein gutes Ende finden wird. Ich wusste auch, dass mich das Buch sehr mitnehmen würde. Und so kam es auch.

Doch zuerst einmal war ich vom Schreibstil von Philippe Besson sehr angetan. Der „Prolog“ begann mit einem Satz über zwei Seiten, bei dem ich nicht den Anfang vergaß und wo der Punkt als Satzzeichen mitten im Satz stand. Auch im weiteren Verlauf der Geschichte war der Sprachstil etwas Besonderes. Ich weiß nicht, ob es für diese Art einen Namen gibt, aber sie zwang mich, mir Zeit für die Geschichte zu nehmen, sie nicht einfach zwischendurch in einer kurzen Pause zu lesen. Und obwohl das Buch sehr schlank ist, ist es sein Inhalt nicht. Nein, dieser ist intensiv, tief berührend und emotional aufwühlend. Jedenfalls empfand ich ihn so. In diesen Zeilen war so viel mehr, als dass man es von außen wahrnehmen könnte.

Als ich mich dem Ende näherte, musste ich mit den letzten beiden Seiten warten, bis ich allein war, denn das Buch hatte ich auf einer längeren Zugfahrt gelesen. Ich wusste, dass ich ab da die Tränen nicht mehr zurückhalten würde können und so war es auch. Selbst jetzt, beim Schreiben dieser Rezension, kommen sie wieder. Und dann spürte ich für einen kurzen Moment Wut. Wut auf Thomas, der nie zu sich selbst stehen konnte. Doch dieser Moment verflog wieder so schnell, wie er gekommen war. Denn was konnte Thomas dafür, dass er in dieser konservativen Zeit aufgewachsen ist, er nie zu sich selbst stehen konnte. Ich war und bin traurig, dass es damals wie heute Menschen gibt, die glauben, sie ginge die sexuelle Orientierung anderer etwas an. Die denken, ihr Weltbild sei das einzig Wahre. Denn könnte jeder so frei leben, wie er möchte, hätte diese Liebe vielleicht ein gutes Ende genommen.

Wie ihr seht, ist es nicht nur ein Buch, dass man öffnet, liest, beendet und zum nächsten über geht. Mich hat es sehr beschäftigt und tut es immer noch. Ich kann das Buch jedem ans Herz legen und empfehlen, sich dafür die Zeit zu nehmen.

0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
9. Dezember 2018 4:25 PM

[…] Ich wünsche diesem Buch viele Leser und hoffe, dass keiner vom Ende abgeschreckt ist, denn das Buch bietet viel mehr.Meine vollständige Rezension könnt ihr hier nachlesen: Rezension zu Hör auf zu Lügen […]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
1
0
Would love your thoughts, please comment.x