Direkt zum Inhalt

Rezension zu “Die Sache mit der Motte und dem Licht”

Posted in Allgemein, and Rezensionen

Katharina Wolf
“Die Sache mit der Motte und dem Licht”
Impress
9783646605075
3,99€

Auf das Buch wurde ich im Oktober 2018 aufmerksam, als es den 2. Platz beim Schreibwettbewerb von Torino Media und dem Impress Verlag belegte. 
Damals wurde noch nicht viel von der Story verraten, aber Katharina Wolf verstand es, ihre Follower auf Instagram neugierig zu machen. Deshalb war ich schon sehr gespannt auf die Geschichte.

Klappentext: **Wenn das Herz sich die Flügel verbrennt…** 
Liebe auf Knopfdruck ist gar nicht so einfach. Das lernt Lenny spätestens, nachdem er sich bei der Dating-App G-Stagram angemeldet hat. Je länger er sucht, desto mehr zweifelt er daran, jemals den passenden Freund für sich zu finden. Bis eines Morgens Nick in den Schulbus steigt, der neue Fußballstar der Nachbarschule. Von ihm wird Lenny ab der ersten Begegnung angezogen wie die Motte vom Licht. Dumm nur, dass Nick im Gegensatz zu Lenny nicht nur unglaublich cool, sondern auch definitiv hetero ist. Oder etwa nicht?

„Die Sache mit der Motte und dem Licht“ ist ein wunderbarer Unterhaltungsroman und perfekt für alle, die eine locker leichte Sommerlektüre lesen mögen. 
Lenny ist ein humorvoller und selbstironischer Charakter, den ich schnell ins Herz geschlossen habe und der mich immer wieder schmunzeln ließ. Nur seine kleine Schwester mochte ich noch etwas mehr. ;)
Eine wichtige Rolle spielen Lennys Freunde, ohne die er aufgeschmissen wäre. Sie ermuntern ihn, bauen ihn auf, halten zu ihm und sind ehrlich. Diesen Halt braucht er auch, denn mit Nick erlebt er einige Auf und Abs. Da ist das Drama vorprogrammiert. 

An manchen Stellen fand ich die Geschichte sehr vorhersehbar, aber das haben die Protagonisten wieder wett gemacht.
Dafür habe ich mich gewundert, was es mit der App in der Geschichte auf sich hat, denn ich finde, dass sie keine tragende Rolle darin gespielt hat und mich stattdessen eher verwirrte. 

Katharina Wolf hat einen schönen flüssigen Schreibstil, der mir das Eintauchen in die Geschichte leicht machte und sie mich in einem Rutsch durchlesen ließ.

Wer eine lockere Geschichte mit Humor und liebevollen Charakteren sucht, ist hier definitiv richtig! „Die Sache mit der Motte und dem Licht“ hat mich wunderbar unterhalten und war am Ende viel zu schnell vorbei. 

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.